Aktuelles


Wir starten wieder! 

Nachdem wir den Trainingsbetrieb an den Freitagen bereits seit einiger Zeit wieder aufnehmen durften, starten wir am Mittwoch den 08.09.2021 auch wieder das "Damenschießen" . Danach geht es wie gewohnt im 14-tätigen Rythmus weiter.

-------------


Diese Regeln gelten aktuell für den Besuch unseres Schützenhauses:


3G-Nachweis


Mit Blick auf steigende Infektionszahlen sieht die Coronaschutzverordnung ab einer 7-Tage-Inzidenz von 35 für alle Personen, die weder vollständig geimpft noch genesen sind, eine Pflicht zur Vorlage eines negativen Antigen-Schnelltests oder eines negativen PCR-Tests vor, der nicht älter als 48 Stunden ist.

Schulpflichtige Kinder und Jugendliche gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen. Sie brauchen dort, wo die 3G-Regel gilt, lediglich ihren Schülerausweis vorzulegen. Kinder bis zum Schuleintritt sind ohne Vornahme eines Coronatests getesteten Personen gleichgestellt. 

 
Es besteht weiterhin unabhängig von Inzidenz-Werten und für alle Personen die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske in Innenräumen mit Publikumsverkehr (außer am Sitzplatz).


Die AHA gelten ansonsten generell weiterhin als Empfehlung.

 


Pressemitteilung vom 21.04.2021:


Schützenverein freut sich über einen Zuschuss aus dem Förderprogramm

 „Moderne Sportstätte 2022“

 

Jörg Weber: „Heute haben wir als E-Mail die positive Förderentscheidung zum Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ erhalten.

Unser Schützenverein erhält eine Summe von fast 64.000,- €. 

Wir werden mit dem Betrag das Dach und die Heizungsanlage unserer Sportstätte erneuern und unsere Schießanlage digitalisieren. Ferner werden wir von dem Betrag die für unseren Schützenverein neue Sparte Bogenschießen aufbauen.“  

Andrea Milz (Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt): „Ich freue mich, dass wir mit den nun erteilten Förderentscheidungen unseren Vereinen tatkräftig unter die Arme greifen können. Wir haben uns zum Ziel gesetzt einen spürbaren Beitrag zur Modernisierung unserer Sportstätten in Nordrhein-Westfalen zu leisten. Dies ist uns mit diesem Förderprogramm gelungen. Nun können wir den Sanierungsstau deutlich reduzieren.“

Jörg Weber: „Mein Dank gilt Jörg Rieger der unseren Antrag als Vorsitzender des Stadtsportverbandes begleitet hat und uns durch die Wirren der Antragsstellung mit Rat und Tat zur Seite stand. Viele der Umbauarbeiten insbesondere die Errichtung der Bogensportanlage möchten wir zum Teil in eigener Regie erstellen. Hierfür bedanke ich mich auch schon einmal im Voraus bei allen aktiven Mitgliedern unseres Vereins die ihre Bereitschaft erklärt haben mitzuhelfen. 

Ich bin sehr froh gerade in dieser für uns als Sportverein schwierigen Zeit der Corona-Pandemie dieses positive Zeichen an unsere Mitglieder weiterleiten zu dürfen. Sobald es die pandemische Lage ermöglicht möchten wir für alle Mitglieder und Unterstützer unseres Vereins die Wiederaufnahme des Tranig-Betriebs in der dann hoffentlich bereits renovierten Sportstätte feiern. Ich freue mich auf die Zusage unseres Landtagsabgeordneten Jens Nettekoven (CDU) der mir seine Bereitschaft an diesem Termin teilzunehmen bereits gegeben hat und sich ebenfalls als Sportpolitischer Sprecher der Fraktion für die Bewilligung unseres Antrags eingesetzt hat.“

----------------------------------------------------------------------------